Senkung des Umwandlungssatzes ab 1. Januar 2020

Der Stiftungsrat hat beschlossen, den zur Bestimmung der Leistungen bei Pensionierung im Alter 65 massgeblichen Umwandlungssatz ab 2020 schrittweise auf 5.8% für Männer respektive 6.1% für Frauen zu senken. Damit soll die heutige Umverteilung von den aktiven Versicherten zu den Rentenbeziehenden vermindert werden. Bereits laufende Renten sind von der Senkung nicht betroffen. Die gesetzlichen Mindestleistungen nach BVG werden in jedem Fall eingehalten. 

Anpassung Umwandlungssatz 2020  [PDF, 95.0 KB]


Meldung druckenText versendenFenster schliessen