Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Todesfallkapital

Verstirbt eine versicherte Person beziehungsweise ein Invalidenrenter oder eine Invalidenrentnerin vor dem Rücktrittsalter, wird ein einmaliges Todesfallkapital ausbezahlt. Die Höhe des Todesfallkapitals entspricht dem Sparkapital, vermindert um die Summe der erbrachten Invaliditätsleistungen (inklusive Beitragsbefreiung) sowie dem Barwert aller infolge Todes ausgelösten Renten und Abfindungen, mindestens aber dem Betrag einer versicherten jährlichen Invalidenrente.

Reglement Art. 35